Willkommen bei relaktor.de

CMD / MAP Therapie mit dem Relaktor

wirkt kausal und ist ein notwendiger „Paradigmenwechsel“ gegenüber den Konzepten der Zahnmedizin. Der Relaktor ist ein minimalinvasives Gymnastikgerät und macht nichts an den Zähnen.

Er ist ein Myofunktioneller Trainer

Der Patient wird in seinen kompletten Entwicklungszusammenhängen betrachtet (Entwicklungsbiologie). Eine entscheidende Rolle nimmt dabei die Ausbildung von Haltefunktionen im Lippenbereich (Mundschluss) ein.
Bei CMD / MAP Patienten ist dieser notwendige Entwicklungsschritt ausgeblieben oder mangelhaft. Damit können sich keine brauchbaren muskulären Induktionen (Myofunktionen) herausbilden, die regelgerechte Atem-und Orale Funktionsräume für ihre Entwicklung brauchen.
Mängel am Kauapparat und der Atemfunktion sind sichtbare Folgen dieser Prozesse die ihren Ursprung bereits als Säugling haben.
Ist das Wachstum abgeschlossen sind diese Fehlentwicklungen manifestiert und der Körper richtet sich damit ein. Es ist aber ein sehr relatives muskuläres Gleichgewicht, es kommt auf die Ausprägung an wie störanfällig man damit ist.

Der Relaktor ist kein Wundergerät er unterstützt selbsttätig eine Harmonisierung der Gesichtsmuskulatur. Seine entspannende Wirkung erleichtert den Alltag. Er wird überwiegend nachts getragen.
Er kann aber auch tagsüber genutzt werden, da Sprechen (mit etwas Übung) durch das Gerät nicht behindert wird. Kausal wird die Therapie aber erst, wenn gemeinsam mit dem MF-Therapeuten an Verbesserungen tonischer Muster (Myofunktionen) gearbeitet wird.

Das ist in den meisten Fällen ausreichend um wieder mit den Unzulänglichkeiten seines Kauapparats und ihm angepasster Körperstrukturen beschwerdefrei umgehen zu können.

Man sollte Myofunktionelle Therapie und Relaktor gemeinsam denken.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.